Indikatoren

Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Ob Daten­strom oder Nachrichten­flut: die Übersicht geht rasch verloren. Deshalb stecken wir viel Zeit in die Entwicklung proprietärer Indikatoren, die es uns erlauben, wichtige von spannenden Informationen zu unter­scheiden. Zwei dieser Indikatoren stellen wir Ihnen hier vor:


W&P-BIP-Statistik für China

W&P-BIP-Statistik für China
Quelle: Refinitiv, Wellershoff & Partners

Erholung bestätigt sich

Zürich, 14. Januar 2020

Chinas Wirtschaft wuchs im 4. Quartal 2019 mit 5.2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dies ergibt die jüngste Schätzung der W&P-BIP-Statistik für China, die sich auf bisher veröffentlichte Sektordaten stützt. 
 
W&P präsentierte eine ungeschönte BIP-Statistik für China erstmals im April 2016. Basierend auf unseren neusten Berechnungen zum langfristigen Wirtschaftswachstum in 50 Ländern haben wir unser Modell für China weiterentwickelt.
 
Aus den detaillierten Daten, die uns als Grundlage für unsere alternative BIP-Statistik dienen, lassen sich zwei Schlüsse ziehen. Erstens bestätigt sich, dass Chinas Industrie die Talsohle durchschritten hat. Die Regierung trat dem Handelskonflikt mit Stimulierungsmassnahmen und Steuererleichterungen entgegen. Nun, da im Handelskonflikt vorläufig Ruhe eingekehrt zu sein scheint, stehen die Zeichen zusätzlich auf grün. Zweitens schwächelt aber der Bausektor. Die mangelnde Stimulus dieses Sektors reflektiert die Angst Pekings vor einem weiteren Anstieg der Verschuldung. Damit zeigt die Regierung implizit ihre Bereitschaft, tiefere Wachstumsraten zugunsten eines nachhaltigeren Wachstums zu akzeptieren.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für monatliche Updates und weitere Hintergrundinformationen interessieren.

Kontakt

Dr. Adriel Jost
+41 44 256 10 32
adriel.jost@wellershoff.ch


W&P-Wirtschaftsindikatoren

W&P-Wirtschaftsindikatoren
Quelle: Europäische Kommission, Thomson Reuters Datastream, Wellershoff & Partners

Die W&P-Wirtschaftsindikatoren : ein sicherer Wert

Welche Gegenden der Erde üben momentan den grössten Einfluss auf das Weltwirtschaftsklima aus? Wie steht es um die französische Konsumentenstimmung und wo steht derzeit der Exportsektor Mexikos? Die Wirtschaftsstimmung ist einer der wichtigsten Bestandteile der heutigen Konjunkturanalyse. Sei es der Export-, Bau- oder Industriesektor, wir haben für die wichtigsten Märkte jederzeit einen aussagekräftigen Indikator bereit.

Wir verfügen über vorauslaufende Indikatoren zur Entwicklung des Konjunkturklimas in mehr als dreissig Ländern und Regionen. Gerne stellen wir Ihnen diese detaillierten Informationen zur Verfügung oder berechnen für Sie einen massgeschneiderten Indikator, der die Stimmung in den einzelnen Ländern gemäss den Absatzvolumen Ihres Unternehmens oder Ihrer Branche gewichtet.

Kontakt

Dr. Adriel Jost
+41 44 256 10 32
adriel.jost@wellershoff.ch