Indikatoren

Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Ob Daten­strom oder Nachrichten­flut: die Übersicht geht rasch verloren. Deshalb stecken wir viel Zeit in die Entwicklung proprietärer Indikatoren, die es uns erlauben, wichtige von spannenden Informationen zu unter­scheiden. Zwei dieser Indikatoren stellen wir Ihnen hier vor – und aktualisieren sie regel­mässig.


W&P Exportklimaindikator Schweiz

W&P Exportklimaindikator Schweiz
Quelle: Europäische Kommission, Thomson Reuters Datastream, Wellershoff & Partners

Leichter Rückgang des W&P-Exportklimaindikators im Juli nach starkem Anstieg im Vormonat

Zürich, 10. August 2017

Im Juni legte der W&P-Exportklimaindikator noch einen steilen Anstieg auf ein Sechs-Jahres-Hoch hin. Für den vergangenen Monat Juli ist nun ein leichter Rückgang zu verzeichnen. Dieser ist insbesondere auf schwächere Stimmungsdaten aus den Vereinigten Staaten zurückzuführen.

Nachdem im Juni noch verbesserte Stimmungsdaten aus beinahe allen wichtigen Schweizer Absatzmärkten zu verzeichnen waren, notierte der W&P-Exportklimaindikator im Juli wieder auf einem leicht tieferen Niveau. Der Indikator zeigt jedoch mit 3.5 Prozent nach wie vor eine hohe aggregierte Jahreswachstumsrate für die Schweizer Absatzmärkte an, welche deutlich über der aktuellen Wachstumsrate von 2.3 Prozent liegt.

Die Stimmungsindikatoren aus den Vereinigten Staaten, einem der wichtigsten Schweizer Absatzmärkte, sanken im Juni auf ihr tiefstes Niveau seit sieben Monaten. Nachdem sich eben diese Stimmungswerte im Vormonat noch mitverantwortlich für den starken Anstieg des W&P-Exportklimaindikators gezeichnet hatten, führten sie nun zu seinem Rückgang. Die leicht besseren Stimmungsdaten aus Deutschland und Grossbritannien vermochten die Abwärtsbewegung lediglich leicht zu dämpfen.

Wir verfügen über vorauslaufende Indikatoren zur Entwicklung des Konjunkturklimas in mehr als dreissig Ländern und Regionen. Gerne stellen wir Ihnen diese detaillierten Informationen zur Verfügung oder berechnen für Sie einen massgeschneiderten Indikator, der die Stimmung in den einzelnen Ländern gemäss den Absatzvolumen Ihres Unternehmens oder Ihrer Branche gewichtet.

Kontakt

Markus Schmieder
+41 44 256 10 32
markus.schmieder@wellershoff.ch


W&P-BIP-Statistik für China

W&P-BIP-Statistik für China
Quelle: Thomson Reuters Datastream, Wellershoff & Partners

W&P-BIP-Statistik für China zeigt Wachstumsrate von 6.1 Prozent an

Zürich, 11. Juli 2017

Die wirtschaftliche Erholung im Reich der Mitte dürfte nach anderthalb Jahren schon wieder zu Ende sein. Die W&P-BIP-Statistik für China zeigt für das zweite Quartal eine Wachstumsrate von 6.1 Prozent im Vorjahresvergleich an. Das ist um ein halbes Prozent tiefer als in den beiden Vorquartalen.

Verantwortlich für diesen Wachstumsrückgang zeichnet sich der Industriesektor. Die unserer Schätzung zugrundeliegenden Produktionsdaten waren hauptsächlich zum Auftakt des zweiten Quartals schwach, verbesserten sich dann aber wieder. Im zweiten Quartal robust gehalten hat sich hingegen der Bausektor, der seit der Finanzkrise 2007/08 wesentlich für das Auf und Ab der chinesischen Wirtschaft gesorgt hat.

Damit dürfte sich die Lücke zwischen den offiziell ausgewiesenen BIP-Daten und der W&P-BIP-Statistik für China erneut auftun. Mitte 2015 hatte diese über 1.5 Prozentpunkte betragen und vielerorts Skepsis über die Verlässlichkeit der offiziellen BIP-Statistiken genährt. Wir zweifeln daran, dass die in den kommenden Tagen zur Veröffentlichung anstehenden offiziellen BIP-Daten einen ähnlichen Wachstumsrückgang anzeigen werden wie unsere BIP-Statistik. Sollte sich die Lücke in der zweiten Jahreshälfte weiter vertiefen, könnte dies die Behörden nicht zuletzt im Hinblick auf den Parteikongress vom Herbst unter Zugzwang setzen.

Wellershoff & Partners hat in aufwändiger Detailarbeit die verfügbaren Produktionsstatistiken gesichtet und die besten ausgewählt und schätzt mit der W&P-BIP-Statistik für China eine ungeschönte Alternative zu den offiziellen Zahlen. Details und Hintergründe zur Berechnung der W&P-BIP-Statistik für China finden Sie im unten angehängten Critical Perspectives. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für regelmässigere Updates und weitere Hintergrundinformationen interessieren.

Kontakt

Christa Janjic-Marti
+41 44 256 80 47
christa.janjic-marti@wellershoff.ch