Indikatoren

Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Ob Daten­strom oder Nachrichten­flut: die Übersicht geht rasch verloren. Deshalb stecken wir viel Zeit in die Entwicklung proprietärer Indikatoren, die es uns erlauben, wichtige von spannenden Informationen zu unter­scheiden. Zwei dieser Indikatoren stellen wir Ihnen hier vor:


W&P Konjunkturklimaindikatoren

W&P Konjunkturklimaindikatoren
Quelle: Europäische Kommission, Thomson Reuters Datastream, Wellershoff & Partners

Die W&P-Konjunkturklimaindikatoren: ein sicherer Wert

Welche Gegenden der Erde üben momentan den grössten Einfluss auf das Weltwirtschaftsklima aus? Wie steht es um die französische Konsumentenstimmung und wo steht derzeit das Konjunkturklima Mexikos? Die Wirtschaftsstimmung ist einer der wichtigsten Bestandteile der heutigen Konjunkturanalyse. Sei es der Export-, Bau- oder Industriesektor, wir haben für die wichtigsten Märkte jederzeit einen aussagekräftigen Indikator bereit.

Wir verfügen über vorauslaufende Indikatoren zur Entwicklung des Konjunkturklimas in mehr als dreissig Ländern und Regionen. Gerne stellen wir Ihnen diese detaillierten Informationen zur Verfügung oder berechnen für Sie einen massgeschneiderten Indikator, der die Stimmung in den einzelnen Ländern gemäss den Absatzvolumen Ihres Unternehmens oder Ihrer Branche gewichtet.

Kontakt

Prof. Dr. Klaus W. Wellershoff
+41 44 256 80 40
klaus.wellershoff@wellershoff.ch


W&P-BIP-Statistik für China

W&P-BIP-Statistik für China
Quelle: Thomson Reuters Datastream, Wellershoff & Partners

Weiterhin stabiles Wachstum in China

Zürich, 13. April 2018

Chinas Wirtschaft wuchs im 1. Quartal 2018 um 6.6 Prozent im Vorjahresvergleich. Dies ergibt die jüngste Schätzung der W&P-BIP-Statistik für China, welche sich auf bisher veröffentlichte Sektordaten stützt.

Damit blieb Chinas Wirtschaft die stabile Dynamik des vergangenen Jahres erhalten, wie dies bereits von den vorlaufenden Konjunkturklimaindikatoren angezeigt wurde. 2017 wuchs die chinesische Wirtschaft um 6.5 Prozent gemäss der W&P-BIP-Statistik für China. Das offiziell ausgewiesene Wachstum von 6.9 Prozent Jahr liegt damit nur unwesentlich über der alternativen, ungeschönten Schätzung von Wellershoff & Partners.

Die offiziellen BIP-Daten für das 1. Quartal werden für den 17. April erwartet. Die Markterwartung liegt bei 6.8 Prozent.

Wellershoff & Partners hat in aufwändiger Detailarbeit die verfügbaren Produktionsstatistiken gesichtet und die besten ausgewählt und schätzt mit der W&P-BIP-Statistik für China eine ungeschönte Alternative zu den offiziellen Zahlen. Details und Hintergründe zur Berechnung der W&P-BIP-Statistik für China finden Sie im unten angehängten Critical Perspectives. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für regelmässigere Updates und weitere Hintergrundinformationen interessieren.

Kontakt

Christa Janjic-Marti
+41 44 256 80 47
christa.janjic-marti@wellershoff.ch